drucken | schliessen

 

TSV Lehrberg gewinnt Mitternachtsturnier

Veröffentlicht am: 21.01.2019, 19:35:41
von: Admin

Bei der 9. Auflage des Ansbacher Mitternachtsturniers des SV Meinhardswinden heißt der Sieger erstmals TSV Lehrberg. Der Kreisklassist setzte sich im 9-Meterschießen mit 5:4 gegen das Team der Allstars durch. In der voll besetzten Beckenweiherhalle sahen die Zuschauer spannende, torreiche (100) und vor allem faire Spiele (keine Zeitstrafe im gesamten Turnier) die von den drei Schiedsrichtern Anette Hanf (SV Meinhardswinden), Thomas Schreiber (SV Bürglein) und Bernd Angermeier (FV Fortuna Neuses) sicher geleitet wurden.
 
In der Vorrunde setzte sich in der Gruppe A etwas überraschend die SG Petersaurach/Großhaslach gegenüber den höher gehandelten TSC Neuendettelsau und TSV Flachslanden durch. Den 4. Tabellenplatz belegte das Team des Veranstalters, die SG Meinhardswinden/Obereichenbach.
 
Die Gruppe B war ein Zweikampf zwischen dem späteren Sieger und dem Titelverteidiger vom VFB Schillingsfürst, wobei sich Lehrberg mit einem Punkt Vorsprung den ersten Tabellenplatz sicherte. Eine gute Rolle spielte auch der TSV Fichte Ansbach, musste sich aber mit dem 3. Platz begnügen. Das Schlusslicht bildete der TSV Lichtenau.
 
Am knappsten war die Gruppe C. Der FC Erzberg/Wörnitz und die Allstars kamen beide auf 7 Punkte sodass am Ende das Torverhältnis den Ausschlag zu Gunsten des FCE gab. Eine gute Figur gab auch die SG Elpersdorf/Neunstetten mit dem 3. Platz ab, die erstmals beim Turnier teilnahmen. Für den TSV Brodswinden blieb nur der 4. Rang.
 
Spannend waren dann auch die beiden Halbfinals. Die SG Petersaurach/Großhaslach hielt lange das Spiel gegen die favorisierten Allstars offen, doch in den beiden Schlussminuten sorgten Michael Kreiselmeier und Matthias Wörner für den 3:1 Sieg. Noch enger war das zweite Semifinale zwischen Erzberg und Lehrberg. Nach 12 Minuten stand es durch Tore von Marvin Kressel und Marc Suttor 1:1 sodass der Shootout entscheiden musste, den Lehrberg mit 2:0 für sich entschied.
 
So war auch das Endspiel die erwartungsgemäß ausgeglichene Begegnung. Nach 5 Minuten schien Lehrberg schon auf der Siegesstraße, führten sie doch durch Treffer von Sascha Terrell und Wladislaw Epler mit 2:0. Aber die Allstars kamen innerhalb von zwei Minuten zurück, Oliver Wörner und Bastian Mechnik sorgen nach 8 Minuten für den Gleichstand. Bis zum Ende hatten beide Mannschaften noch den Sieg auf dem Fuß, doch es blieb beim Remis. So musste auch hier das 9-Meter-Schießen entscheiden, nach jeweils 3 Schützen stand es 2:2, doch den vierten 9-Meter hielt der beste Torhüter des Turniers Tom Drossel und sicherte so Sieg des TSV Lehrberg.
 
Zum besten Spieler des Turniers wurde Marc Suttor vom FC Erzberg-Wörnitz gewählt, der zusammen mit  Maximilian Eul vom VFB Schillingsfürst mit 5 Toren auch Torschützenkönig wurde.
 
Statistik:
 
Gruppe A:
 
SG SVM/SVO – TSV Flachslanden 1:3
SG Petersaurch/Großhaslach – TSC Neuendettelsau 1:1
TSV – SG P./G. – 1:2
SG M./O. – TSC 1:3
TSV – TSC 2:2
SG M./O. – SG P./G. 1:5
 
Gruppe B:
 
TSV Lehrberg – VFB Schillingsfürst 3:0
TSV Fichte Ansbach – TSV Lichtenau 3:0
VFB – Fichte 3:1
Lehrberg – Lichtenau 4:3
Lichtenau – VFB 0:4
Lehrberg – Fichte 2:2
 
Gruppe C:
 
TSV Brodswinden – SG Elpersdorf/Neunstetten 0:4
FC Erzberg/Wörnitz – Allstars 2:2
SG E. – FC E. 1:5
TSV – Allstars 1:2
SG E. – Allstars 0:4
TSV – FCE. 1:4
 
Halbfinale:
 
SG Petersaurach/Großhaslach – Allstars 1 :3
FC Erzberg/W. – TSV Lehrberg 1:3 nach 9 m.
 
Platzierungsspiele:
 
um Platz 11:
 
TSV Brodswinden – TSV Lichtenau 0:2
 
um Platz 9:
 
SG SVM/SVO – SG Elpersdorf/Neunstetten 0:2
 
um Platz 7:
 
TSV Flachslanden – TSV Fichte Ansbach 1:4
 
um Platz 5:
 
TSC Neuendettelsau – VFB Schillingsfürst 2:1
 
um Platz 3:
 
SG Petersaurach/Großhaslach – FC Erzberg/W. 3:1
 
Finale:
 
Allstars – TSV Lehrberg 4:5 nach 9 Meter




Letzte Aktualisierung
23.01.2019, 09:40:46

URL: http://sv-meinhardswinden.de/?section=news&cmd=details&newsid=486&printview=1
© 2006 SV Meinhardswinden e.V. — Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen